Home
zum Warenkorb
www.sif.at

1804 - die erste urkundliche Erwähnung einer Hammerschmiede.
1906 - Kaspar Feiner übernimmt das Schmiedegewerbe von seinem Lehrherrn Enk.
1958 - Franz Feiner übernimmt das Schmiedegewerbe. Er führt die Zeugschmiede weiter und baut ein Wohnhaus dazu.
1969 - übergibt er an Johann Feiner, der bald mit dem Schmieden von verschiedenen Blankwaffen, Kunstschmiedeartikeln und Geländern beginnt. Johann Feiner gestaltet auch schon schön geschmiedete Portale.
1994 - übernimmt Gabriel Feiner die Kunst- und Werkzeugschmiede.
2001 - Im November 2001 übersiedeln die Verwaltung und ein Großteil der Produktion ins neue Betriebsgelände in Hönigsberg.
Die Werkzeugschmiede bleibt in Pretul, Langenwang bestehen.
2002 - Die Feiner GmbH im Industriepark 8, in Hönigsberg geht in Vollbetrieb.

Und nun stellt sich "Die Schmiede" mit einer sehr breiten Produktpalette dar.

Mitarbeiter
Kaspar
Franz
Johann
Gabriel
unsere Schmiede

Wenn Sie Genaueres über unsere Geschichte wissen wollen, kommen Sie uns besuchen und schauen Sie in unsere Chronik.

Zur Geschichte der Firma Feiner gibt es übrigens ein Buch:

"Die Feiner-Schmiede 1906-1996"

das Gerhard Selhofer als Diplomarbeit in den Jahren 1993-1996 verfasst hat. Es umfasst 203 Seiten, 145 Abbildungen und stellt die Geschichte unseres Betriebes, die Menschen, die hier arbeiten, und die Maschinen und Geräte sehr umfangreich dar.
Feiner Chronik 44MB in besserer Darstellung.
Feiner Chronik 14MB Komprimiert.

nach oben